Leistungen

Die Fragestellungen an Pflegsachverständige haben sich in den letzten Jahren erheblich verändert. grundsätzlich dient ein Pfleeggutachten dem vermitteln von Sachverstand in einer verständlichen Sprache.

 

Ein gutes Gutachten muss nachvollziehbar, schlüssig und verständlich sein. Wenn Fachbegriffe verwendet werden, müssen diese erklärt werden.  Ein Gutachten ist klar gegliedert, und es beschränkt sich auf die Fragestellung des Auftraggebenden.

 

Die gutachterlichen Aussagen sind aus vorliegenden Befunden, eigenen Befunden, Messinstrumenten, Fachliteratur belegbar und sie sind unabhängig.

 

Die Befähigung zur Erstellung von Pflegegutachten ergibt sich aus staatlicher Berufserlaubnis. Die Ausstellung von falschen Gesundheitszeugnissen ist mit Strafe bedroht.